Das bayerische Voralpenland zwischen Tegernsee, Schliersee und Spitzingsee bildet die malerische Kulisse für die erste Etappe der 24h Trophy Ende Mai

Sonnenaufgang auf der Neureuth-Hütte

Malerische Seen eingebettet in eine saftig-grüne Hügellandschaft vor alpiner Kulisse unter weiß-blauem Himmel – wo gleicht Bayern mehr dieser sagenhaften Bilderbuchlandschaft als hier? Die Schönheit des oberbayerischen Voralpenlandes zu erwandern und dabei die Schattierungen und Herausforderungen eines ganzen Wandertages am eigenen Leib zu spüren, ist die Quintessenz des 2. Alpenregion Tegernsee Schliersee Wanderfestivals vom 26.05. bis zum 28.05.

Die schönsten Plätze der Region in einer Wanderung

Mitternachtspause auf der Schliersbergalm

Die Teilnehmer des Wanderfestivals können zwischen zwei unterschiedlichen Touren wählen: Die 12h-Variante führt vom Kurgarten Tegernsee über 37 Kilometer und rund
1.700 Höhenmeter bis nach Schliersee. Dabei geht es vormittags über den Riederstein und die Baumgartenschneid bis zur Oberen Firstalm, dem Ort für die große Mittagspause. Am Nachmittag steht der Roßkopf auf dem Programm, von wo aus schließlich der Spitzingsee und der Schliersee angesteuert werden. Im dortigen Kurgarten wartet ein verdientes Abendessen auf alle Wanderer. Bei der 24h-Variante legen die Teilnehmer sogar 72 Kilometer zurück und überwinden dabei 3.340 Höhenmeter. Die Tagesetappe entspricht der 12h-Route, danach führt der Weg weiter zum ersten Ziel in der Nacht, der Schliersbergalm. Dort können sich die Teilnehmer auf einen Snack am Lagerfeuer sowie beeindruckende Weitblicke ins illuminierte Schliersee-Tal freuen. Im Licht der Sterne wandert die Gruppe weiter über die Huberspitz bis zum Neureuth Haus, wo es ein erstes Frühstück im Morgengrauen gibt. Es folgen der Abstieg zum Oberbuchberghof und die morgendliche Idylle auf dem Tegernseer Höhenweg. Mit Musik und einem großen Finisher-Frühstück im Kurgarten Tegernsee werden die Wanderer schließlich gebührend im Ziel empfangen.

Jetzt Tickets kaufen …

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar