Vom 9. bis 11. Oktober 2020 entführt die Biolectra 24h Trophy in die herbstlich bunte Alpenwelt Karwendel und findet hier ihren krönenden Jahresabschluss. Bereits zum vierten Mal gastiert das beliebte Langzeitwandererlebnis in der Bergregion direkt an der Isar nahe Garmisch-Partenkirchen. Als besonderes Jahreshighlight eröffnen Oberbayerns Wanderparadiese rund um Krün, Mittenwald und Wallgau den Trophy-Fans im Herbst unvergessliche Panoramen: Alljährlich lässt die Oktobersonne die Ahornböden in mehrfarbigen Blätterkleidern leuchten. So ist auf den schönsten Berg- und Wanderrouten zwischen dem Karwendelgebirge, der Soierngruppe, dem Wetterstein und dem Estergebirge für Natur- und Wanderfreunde allerhand geboten. Nicht zuletzt die herzliche und beliebte Gastfreundschaft macht die Alpenwelt Karwendel zu einer Attraktion für Alt und Jung. Mit erprobten Wanderführern und der Rundum-Sorglos-Betreuung ist wie immer an alles gedacht. Ob Neueinsteiger oder Bergprofi, ob Naturfreund oder Kulturfan, die letzte Biolectra 24h Trophy in diesem Jahr sollte man sich nicht entgehen lassen. Gut zu wissen: Natürlich werden alle behördlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen eingehalten und machen das Wanderevent unter freiem Himmel zu einer Wohlfühlzeit für Körper, Geist und Seele. Wer den goldenen Herbst in der Alpenwelt Karwendel mit allen Sinnen erleben möchte: Alle Tickets sind bereits auf www.biolectra24h-trophy.de/tickets erhältlich. Auf www.alpenwelt-karwendel.de kann man vorab schon mal einen Blick auf die Wanderregion mit ihren traumhaften Highlights werfen. Der goldene Herbst und das Trophy-Team freuen sich auf alle neuen und vertrauten Gesichter.

12h Alpenwelt Karwendel Se(h)ensüchte

Auf eindrucksvollen 35 Kilometern und über 710 Höhenmeter ermöglicht die 12-stündige Tagestour einen wunderbaren Einblick in die bunte Alpenwelt Karwendel mit ihren prächtigen Fließgewässern und romantischen Seen. Los geht’s am Samstagmorgen um 08:15 Uhr am Haus des Gastes in Wallgau. Entlang des Barmsees spiegeln sich die bunten Farben des Herbstes auf dem Wasser. Durch ein Naturschutzgebiet gelangen die Wanderer zum Wagenbrüchsee, einem Moorsee bei Krün. In der Ortschaft Klais wurde 1912 einer der höchstgelegenen Bahnhöfe Deutschlands erbaut. Danach offenbart der Wildensee am Kranzberg in 1.136 m Höhe eindrucksvolle Aussichten. Wie gut, dass im Bergasthof St. Anton schon ein Mittagessen mit kleiner Pause auf die Gemeinschaft wartet. Frisch gestärkt geht es weiter in die zweite Hälfte des erfrischenden Tages. Wie ein Juwel liegt der smaragdgrüne Lautersee mit seinen kleinen Buchten inmitten der herbstlichen Berglandschaft. Bei der Leutascher Geisterklamm schlängelt sich die Leutascher Ache etwa 110 Höhenmeter nach unten in Richtung Mittenwald. Was für ein Erlebnis, die Kraft des rauschenden Gewässers entlang der Felswände zu studieren. Über Raineck führt die idyllische Wanderroute direkt an die Isar, einen der eindrucksvollsten Wildwasserflüsse Süddeutschlands. Über Krün geht es danach ganz entspannt zurück nach Wallgau, um den Abend je nach Belieben bei geselligen Gesprächen und gutem Essen ausklingen zu lassen. Schlafen werden nach diesem traumhaften Oktobertag ohnehin alle bestens.

24h Alpenwelt Karwendel Grenzerfahrung

Auf 57 km und über 2.500 Höhenmeter bietet das 24-stündige Wandererlebnis Berggipfel, Seen und Naturschauspiele der Extraklasse. Am Haus des Gastes in Wallgau beginnt die Trophy am Samstagmorgen um 08:00 Uhr. Über den Ortsteil Am Seinsbach führt die Route entlang eines idyllischen Bachlaufs hinauf zur Vereineralm. An einer mobilen Station und inmitten prächtigster Herbstlandschaft wird eine stärkende Mittagspause vom Trophy-Team ausgegeben. Gut so, denn direkt im Anschluss wartet mit dem Wörner Sattel und seinen 1.983 m die höchste Etappe der Tour. Von hier oben lässt sich ein prächtiges Bergpanorama genießen. Über den Ochsenboden gelangt die Gemeinschaft dann nach Mittenwald. Hier bietet die wohlverdiente Abendpause Raum für Ruhe und Regeneration. Die braucht es auch, denn das abenteuerlichste Highlight ist mit Sicherheit die Leutascher Geisterklamm bei Nacht. Entlang der gesicherten Wege und mit den erfahrenen Tour-Guides geht es entlang des tosenden Fließgewässers weiter in Richtung Lautersee. Der kleine Bergsee liegt bei Dunkelheit still und verschlafen in der Landschaft. Bei klarer Nacht spiegelt sich das Sternenzelt auf der Wasseroberfläche. Weiter oben und in 1.392 m Höhe kann man bei wolkenlosem Himmel vom Kranzberg aus, die darunterliegenden Gemeinden erspähen. In Klais wartet dann eine kurze Nachtpause mit wärmenden Getränken und süßen Snacks auf die Wanderfreunde. Über die Finzalm geht es mit dem Sonnenaufgang zurück nach Wallgau. Das bunte Farbenmeer über der herbstlich anmutenden Berglandschaft ist das letzte Panorama der Biolectra 24h Trophy in 2020 – für eingeschworene Fans wie für Neueinsteiger wärmstens zu empfehlen.

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf www.biolectra24h-trophy.de, www.facebook.com/Biolectra24hTrophy und www.instagram.com/biolectra24htrophy. Das Trophy-Team freut sich auf alle Berg- und Wanderfreunde!

Tickets und Preise

Wer sich eine der beiden Wanderungen in der herbstlichen Alpenwelt Karwendel nicht entgehen lassen möchte: Alle Tickets und weiteren Infos sind bereits auf www.biolectra24h-trophy.de/tickets abrufbar.

12h Alpenwelt Karwendel Se(h)ensüchte

35,5 km | 710 HM

Start: 08.15 Uhr, Haus des Gastes Wallgau

  • Regulärer Preis: 87,00 €
  • Frühbucher: 77,00 €*

24h Alpenwelt Karwendel Grenzerfahrung

57 km | 2.500 HM

Start: 08.00 Uhr, Haus des Gastes Wallgau

  • Regulärer Preis: 116,00 €
  • Frühbucher: 106,00 €*

*) Frühbucherrabatt bis einschließlich 08.08.2020 und nur solange der Vorrat reicht.