Wer sehnt sich auch nach frischer Bergluft, spektakulären Aussichten und idyllischen Wanderwegen? Nach langem Warten dürfen alle Wanderfreunde aufatmen – die Biolectra 24h Trophy setzt ihre Reise endlich fort. Wo könnte das wohl traumhafter sein, als in den Schweizer Alpen? Die Gegend in und um Davos Klosters ist weltberühmt für ihre heile Bergwelt. Vom 17. bis 19. Juli 2020 geht es bereits zum zweiten Mal in den Schweizer Kanton Graubünden. Die Landschaft und gleichnamigen Gemeinden sind beliebte Luftkurorte. Davos gilt mit seinen 1.560 Höhenmetern als höchstgelegene Stadt Europas. Um ihre herausragende Schönheit und die vielen Highlights auf die entspannte Art zu genießen, stehen den Trophy-Fans dabei gleich drei Touren zur Verfügung. Ob 6-stündig, 12-stündig oder 24stündig, mit der beliebten Rundum-Sorglos Betreuung und den erfahrenen Tourguides ist wieder für jedes Level, jedes Alter und jeden Geschmack das passende Wandererlebnis dabei. Gut zu wissen: Natürlich werden alle behördlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen eingehalten. Die Anmeldungen und der Ticketverkauf haben schon auf www.biolectra24h-trophy.de/tickets begonnen. Auf www.davos.ch/sommer/aktivitaeten/wandern finden Naturliebhaber noch mehr alpine Informationen und können einen ersten, virtuellen Blick auf die Davoser Landschaft werfen. Suchtfaktor nicht ausgeschlossen – da darf der Sommer nun aber endlich kommen!

6h Wanderung „Tal-Blick“

 Mit 19,5 Kilometern und 500 Höhenmetern eignet sich die 6-stündige Strecke für Neueinsteiger, Wiedereinsteiger und Freunde des sanften Wanderns. Los geht’s am Samstagmorgen beim Sportplatz Davos an der Talstraße 41. Entlang des bequemen Rundweges um den Davosersee können die Teilnehmer einen wunderschönen Blick aufs Wasser und die Bündner Berge werfen. Ein sommerlicher Mittagsstopp erfolgt in Bachis Strandbad. Wer mag, kann dabei gleich ein kühlendes Seebad nehmen. Erholt, gestärkt und erfrischt geht es danach stetig weiter in Richtung Flüelapass. Hier lässt sich die Frische des Bergsommers besonders gut einfangen. Noch einmal den Blick weit schweifen lassen, dann schlängelt sich die Tour über den Höhenweg Richtung Clavadel. Am Nachmittag kommen die Wanderfreunde wieder am Ausgangspunkt an und können den restlichen Sommertag nach Lust und Laune genießen.

12h Wanderung „Chörbschhorn-Blick“

Auf 30 Kilometern und 1.700 Höhemetern hält die 12h Tour viele Davoser Sehenswürdigkeiten bereit: Samstagfrüh beginnt die Wanderung am Sportplatz Davos an der Talstraße 41. Die ersten Etappen bilden die Schatzalp, die Grüeni Alp und die Erbalp. Weiter auf der Alpstraße erreichen die Wanderfreunde die Ussererb. Die vielen, unbezahlbaren Ausblicke können nur von der Aussicht auf die wohlverdiente Mittagspause getoppt werden. Wie gut, dass auf der Stafelalp schon ein lokales Mittagessen wartet. Mit frischer Stärkung ist das Highlight der 12h Wanderung, das 2.651 Meter hohe Chörbschhorn, hervorragend zu meistern: Was für ein Panorama! Doch das ist noch lange nicht alles. Ein Stopp am schönen Strelasee und die Kaffee- und Kuchenpause am Strelapass können diesen Sommertag nur versüßen. Am Weissfluhjoch ist mit 2.693 Metern schließlich der höchste Punkt der Strecke erreicht. Doch auch der Rückweg über den Panoramaweg und den Höhenweg bieten noch reichlich Gelegenheit, sich in die Davoser Landschaft zu verlieben. Am Abend und zurück am Ausgangspunkt gibt’s mit Sicherheit viel Schönes zu erzählen.

24h Wanderung „Weissfluh-Blick“

Satte 56,5 Kilometer und ganze 3.250 Höhenmeter lassen das geübte Wandererherz höherschlagen. Am frühen Samstagmorgen starten die 24h-Wanderer am Sportplatz Davos an der Talstraße 41. Über die Schatzalp geht es entlang der schönsten Berg- und Wanderpfade rauf zur Stafelalp, wo schon ein leckeres Mittagessen wartet. Nächste Etappe bildet das Chörbschhorn mit stolzen 2.651 Metern und einem Ausblick für die Ewigkeit. Am Strelapass darf die Schweizer Gastfreundschaft erneut bei Kaffee und Kuchen getestet werden. Der anschließende Weissfluhgipfel ist mit seinen 2.843 Metern der höchste Punkt an diesem Tag. Mit der einkehrenden Abenddämmerung gelangen die Wanderfreunde über den Panoramaweg zu ihrem Abendlager. Am spiegelklaren Davosersee ist ausruhen und Sterne zählen erlaubt und willkommen. Noch vor der Morgendämmerung geht es unterm Nachthimmel hinauf auf die Tällifurgga. Der Sonnenaufgang über dem Jakobshorn bringt neues Leben und kräftige Farben in die Landschaft. Bei einem guten Frühstück sammeln sich auch wieder die körperlichen Kräfte für den erfüllten Rückweg zurück nach Davos.

Tickets

Wer sich die Biolectra 24h Trophy im Schweizer Davos nicht entgehen lassen möchte: Alle Tickets und Infos sind auf www.biolectra24h-trophy.de/tickets abrufbar. Und auf alle, die vom Wandern einfach nicht genug bekommen, warten mit dem „Trophy König“ noch zwei preisgünstige Überraschungen.

Preise für die Wanderungen

 6h Wanderung „Tal-Blick“

19,5 km | 500 HM Beginn: 09:00 Uhr am Sportplatz Davos, Talstraße 41

  • Regulärer Preis: 49,00 €

12h „Chörbschhorn-Blick“

30 km | 1.700 HM Beginn: 08:30 Uhr am Sportplatz Davos, Talstraße 41

  • Regulärer Preis: 99,00 €

24h „Weissfluh-Blick“

56,5 km | 3.250 HM Beginn: 07:45 Uhr am Sportplatz Davos, Talstraße 41

  • Regulärer Preis: 129,00 €

„Trophy König/in“

  • 4 x 12h Wanderung nach Wahl: 299,00 €
  • 4 x 24h Wanderung nach Wahl: 399,00 €

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf www.biolectra24htrophy.de, www.facebook.com/Biolectra24hTrophy und www.instrgram.com/biolectra24htrophy. Das Trophy-Team freut sich auf alle vertrauten und neuen Gesichter!