Wanderveranstaltung mit Kultstatus

Die Biolectra 24h Trophy in Berchtesgaden – mehr als nur ein Ort zum Wandern

Die Geburtsstätte der Biolectra 24h Trophy war 2011 das Berchtesgadener Land. Beständig wie der Watzmann ist der Austragungsort zum Urgestein der legendären Langzeitwanderserie geworden und hat dadurch Kultstatus erworben. In diesem Jahr ist die Region vom 06. bis zum 08. Juli die zweite Station der Wanderevent-Reihe. Vom Kurgarten Berchtesgaden aus starten rund 400 erwartete Teilnehmer um auf fünf verschiedenen Routen die lokalen Highlights zu erwandern und dabei beispiellosen Zusammenhalt zu erfahren. Die nötige Abwechslung garantiert nicht zuletzt der neue Streckenverlauf der beiden 12h Touren.

Nicht nur das gewaltige Watzmann-Massiv und der von steilen Berghängen eingebettete Königssee sorgen im Berchtesgadener Land für eine beeindruckende Naturkulisse. Die Berchtesgadener Alpen sind auch Heimat einer heute selten gewordenen Flora und Fauna, die im einzigen alpinen Nationalpark Deutschlands einen ausgezeichneten Lebensraum finden. Dass sich die Schönheit der Natur hier an unzähligen Orten erwandern lässt, steht sowohl für die Veranstalter als auch die bisherigen Teilnehmer des Berchtesgadener Land Wander-Festivals außer Frage. In der Geburtsstätte der Biolectra 24h Trophy überwinden die Langzeitwanderer bei 8h, 12h oder 24h-stündigen Touren gemeinsam Grenzen.

Zwei neue 12h Touren

Noch immer befindet sich der heimliche Höhepunkt der 24h Trophy an ihrem Ursprung – im Berchtesgadener Land. Einmal mehr können sich die 24h Wanderer der großen Herausforderung Watzmann stellen: bei der Tour „Watzmann alpin“ über rund 60 Kilometer und 2.900 Höhenmeter oder beim „Watzmann extrem“ über 63 Kilometer und 3.500 Höhenmeter. Die Ausblicke vom Gipfel oder der Sonnenaufgang am Hirschkaser bieten großartige Fotomotive. Unter den insgesamt fünf verschiedenen Touren, zu der auch die etwas kürzere 8h Überquerung des Lattengebirges gehört, finden sich in dieser Saison zwei neue 12h Routen. Bei der Wanderung „Jenner Gipfelglück“ legen die Teilnehmer 28 Kilometer und 1.500 Höhenmeter zurück und passieren unter anderem die neugebaute Jennerbahn-Mittelstation. Ebenso viele Höhenmeter gilt es im Rahmen der Tour „Mythos Untersberg“ über rund 23 Kilometer zu bewältigen. Hier wartet mit Deutschlands ältester noch betriebener Kugelmühle gleich am Ausgangspunkt das erste Highlight.

8h, 12h oder 24h wandern – alle Touren bieten einzigartige Naturerlebnisse und ein einmaliges Gemeinschaftsgefühl. Ob Neulinge oder langjährige Trophy-Fans – die Begeisterung, mit der die Teilnehmer die Herausforderung Langzeitwanderung annehmen und am Ende als freudestrahlende Finisher im Ziel ankommen, beeindruckt stets aufs Neue.

Zahlreiche gute Gründe für einen längeren Aufenthalt

Das Berchtesgadener Land bietet weit mehr, als man in 12h oder 24h erwandern könnte. Es lohnt sich also, einen Urlaub mit dem Wander-Festival zu verbinden oder noch einmal wieder zu kommen. Neben Berg- oder auch Klettertouren jeder Schwierigkeit warten viele spannende Ausflugsziele – wie das älteste aktive Salzbergwerk Deutschlands. Hier können Interessierte auf eine spannende „SalzZeitReise“ gehen. Ein Teil der Salzabbau-Geschichte lässt sich dabei gut mit einem weiteren Besuchermagneten verbinden: Gäste können dem Verlauf einer alten Soleleitung auf einem landschaftlich sehr reizvollen Wanderweg folgen. Er führt von Berchtesgaden direkt nach Ramsau, das 2015 als erste Gemeinde in Deutschland das Prädikat „Bergsteigerdorf“ für Nachhaltigkeit im Tourismus erhielt. Wer gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist, findet im Rupertiwinkel ein ideales Terrain für abwechslungsreiche Touren. Wo auch immer es Wanderfans oder Aktivurlauber im Berchtesgadener Land hin verschlägt – für die richtige Unterkunft in der Region sorgen die zahlreichen zertifizierten Wandergastgeber. Einen Einblick in die Kultur und Tradition der Region erhalten alle Besucher am Sonntag, den 08. Juli beim Trachten- und Schützenjahrtag, direkt im Anschluss an den Zieleinlauf und die Ehrung der 24h Wanderer. Bei dem Festumzug durch den Markt Berchtesgaden vermitteln die Vereinsmitglieder in ihren festlichen Trachten den ursprünglichen und lebensfrohen Flair, für den das Berchtesgadener Land bekannt ist.

Mehr zur Region gibt es unter www.berchtesgaden.de. Zum Trophy-Tourenangebot in der oberbayerischen Urlaubsdestination geht es hier. Tickets für 89 (12h-Touren) bzw. 119 Euro
(24h-Tour) sind im Online-Ticketshop erhältlich. Alle Informationen zur 24h Trophy sowie aktuelle News gibt es auf www.facebook.com/24hTrophy.