2019 stehen erstmals acht Bergregionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Trophy-Kalender – inklusive kompletter Organisation und Abenteuer-Feeling

Freunde des Langzeitwanderns können sich freuen: Die Biolectra 24h Trophy erweitert ihr Programm. Neben den bereits bekannten Destinationen in Deutschland und Österreich wird 2019 erstmalig auch Davos in der Schweiz Austragungsort sein und ergänzt somit das abwechslungsreiche Angebot.

 „Der Unterschied liegt eindeutig im Detail“, sagt Veranstalter Toni Grassl. „Teilnehmer können sich bei uns auf rundum organisierte und dennoch unverfälschte Wander-Abenteuer freuen“. Von der perfekten Strecke bis zum wärmenden Lagerfeuer, vom prominenten Abschnittsgefährten bis zur rechtzeitigen Stärkung: Die Biolectra 24h Trophy lädt zu gänzlich unbekümmerten, abwechslungsreichen Stunden ein, die allein dem eigenen Bewegen und Erleben dienen. Mit leichtem Gepäck starten die Wanderer meist 9 Uhr morgens in den ambitionierten Tag. Die Routen verlaufen auf hochalpinen Gebirgspfaden und sanften Wanderwegen vorbei an markanten Kultur- und Naturhighlights und münden genau 24 Stunden später am Startpunkt in das Ziel. Zwischendrin gibt es Pausen mit Snacks, Getränken, warmen Mahlzeiten und Rahmenprogramm, denn Langzeitwandern kostet Kraft und Willensstärke. Auf den rund 60 bis 70 Kilometer langen Strecken lernen die Teilnehmer ihre eigenen Grenzen sowie die Highlights der Regionen kennen. Die Eventreihe mit Ursprung in Berchtesgaden bietet ein Rundum-Sorglos-Paket. Der Reiz liegt darin, die Strecken unter den vorgegebenen Parametern – Zeit, Länge und Höhenmeter– zu bewältigen. Wer sich 24 Stunden nicht zutraut, kann es auch erst einmal mit der 12-Stunden-Variante probieren.

„Zusammen wandert man weniger allein“, beschreibt Grassl einen weiteren Mehrwert der Veranstaltungsreihe. Singles und Alleinreisende fühlen sich bei der Biolectra 24h Trophy ebenso aufgehoben wie Gruppen. Das Wandern bringt die Menschen zusammen und ermöglicht unterwegs neue Kontakte und ungezwungene Zusammenschlüsse. Um den Rest kümmern sich die erfahrenen Begleiter, die in erster Linie für Motivations- und Erste-Hilfe-Zwecke bereit stehen. Acht völlig verschiedene Landschaften werden so durchstreift und zeigen ihre Vielfalt im Lichtspiel der wechselnden Tageszeiten. Alpen, Voralpen oder Mittelgebirge – die Reize der Touren sind einzigartig, ihre Organisation aus gewohnt professioneller Hand. Naturliebhaber können im Rahmen der Eventreihe Biolectra 24h Trophy die Vielseitigkeit des Langzeitwanderns im Wandel der Jahreszeiten erleben.

Wer das Angebot vom Frühjahr bis zum Herbst bestmöglich ausnutzen möchte, spart mit einem Kombi-Ticket bares Geld und darf sich nach vier erfolgreich absolvierten Touren „Trophy-König“ nennen. Das Paket „Trophy-König“ ist mit vier 24h Wanderungen in frei wählbaren Destinationen in Deutschland und Österreich komplett für 390 Euro buchbar, inklusive Streckenplanung, erfahrenen Begleitern, Getränken, Stärkungen und weiteren Extras. Die Teilnahme an einer einzelnen 24h Etappe kostet 115 Euro. Für alle, die erst ins Langzeit-Wandern einsteigen möchten, bieten die Regionen jeweils 12h Pendants an, die einzeln für 85 Euro, im Quartett für 280 Euro erlebbar werden. Infos und Preise: www.24h-trophy.de

Abwechslungsreiche Strecken durch die schönsten Wanderregionen

Zum Auftakt der Wandersaison gastiert die Biolectra 24h Trophy vom 24.05.-26.05.2019 in der Fuschlseeregion im Salzkammergut (AT). Bei der Neuauflage locken die 12h und 24h Wanderungen mit neuer Streckenführung durch canyonartige Schluchten, vorbei an einzigartigen Naturdenkmalen bis hinauf aufs Wieserhörndl auf 1.567 Metern.Direkt eine Woche darauf wird vom 31.05.-02.06. erneut das oberbayerischen Voralpenland in der Alpenregion Tegernsee Schliersee erwandert. Gestartet wird erstmals in Kreuth. Vom 21.06.-23.06. geht es zurück zu den Trophy-Ursprüngen: Beim 9. Berchtesgadener Land Wander-Festival können die Teilnehmer aus vier unterschiedlichen 12- beziehungsweise 24-Stunden-Strecken rund um Watzmann und Untersberg wählen. Die vierte Trophy Etappe führt erstmalig in die Schweiz nach Davos Klosters. Dort wird vom 28.06.-30.06. im neuen Stil in Schleifen gewandert. Im Juli und August stehen dann die deutschen Mittelgebirge im Fokus. Vom 05.07.-07.07. führen sowohl eine 12- als auch eine 24-Stunden-Tour rund um Winterberg im Sauerland, das 2019 Ausrichter des Deutschen Wandertages sind. Vom 02.08.-04.08. können sich die Teilnehmer rund um Wernigerode am Harz auf Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten und die sagenumwobene Naturschönheit des Nationalparks Harz freuen. Vom 30.08.-02.09. wird es erneut zwei Langzeitwanderungen in Österreich geben. Über den Bergen des Zeller Sees wandern die Teilnehmer von Maishofen nach Saalbach Hinterglemm und erleben die Alpen von einer ganz anderen Seite. Großes Finale der Biolectra 24h Trophy wird im Herbst in der Alpenwelt Karwendel sein. Neuer Startort ist Mittenwald.